Bücher-Herbst: Auf diese Bücher könnt ihr euch freuen!

Nebelige Straßen, verregnete Vorgärten und nasskalter Wind – wenn der Herbst die Blätter maronenfarben färbt und wir uns eine Kanne Tee kochen, bringen Buchautoren uns in die richtige Stimmung. Welche Geschichten euch diesen Herbst erwarten und worauf sich Leseratten freuen können, erfahrt ihr hier.

Bücher

Es herbstet und das bedeutet: Zeit für Bücher!

Unsere Buch-Tipps für den Herbst:

  • Zwei Herren am Strand von Michael Köhlmeier
  • Spielend gewinnen von Nils Hesse
  • Die Lebenden und Toten von Winsford von Hakan Nesser
  • Wir haben Raketen geangelt von Karen Köhler
  • Das Rosenholzzimmer von Anna Romer

Auf der Suche nach dem passenden Buch

Wer viel liest oder gerade sein Debüt als zukünftige Leseratte feiern will, der steht vor der Frage: Was soll ich (als nächstes) lesen? Welches Buch passt zu mir, meiner Stimmung oder für die U-Bahnfahrt zur Arbeit? Dass die Auswahl an Büchern riesig ist und sich hinter manchem Titel mehr verbirgt als nur ein Roman, der nach dem Lesen auf dem Flohmarkt landet, dürfte jedem klar sein. Stundenlang im Buchladen Klappentexte wälzen und auf Empfehlung von Freunden Bücher verschlingen, ist eine Möglichkeit an neuen Lesestoff zu kommen, eine andere – und wie wir finden – sehr schöne Alternative dazu ist, sich Empfehlungen von lokibo.de einzuholen.

Auf der Seite finden sich Möglichkeiten, Bücher zu bewerten, die eigenen Lesegewohnheiten abzustecken und einzugrenzen und Empfehlungen von anderen Lesern einzuholen. Wer auf der Suche nach einem Buch ist, kann dort mit Hilfe von Informationen zu seinen Lieblingsbüchern, -genres und –gefühlzuständen zu einem passenden Buch geleitet werden. Genau darauf basiert auch die Grundidee: „Wir lesen selbst sehr gerne – und genau das hat uns gefehlt. Ich lese zum Beispiel gerne Romane, die von „Freundschaft“ handeln und „witzig“ sind. Bisher gab es keine Möglichkeit, allein nach dieser „einfachen“ Kombination zu suchen. Das war schade. Und da dachten wir: Dann machen wir das!“

Wenn die Team-Mitglieder von lokibo.de nicht gerade dabei sind ihre Lieblingsbücher wie „Der kleine Prinz“, „Das Gleichgewicht der Welt“ oder „Yofi“ erneut zu lesen, basteln sie an ihrer Webseite. In Zukunft soll die Plattform weiter wachsen und in der Leserwelt bekannter werden – daher ist absehbar, dass die Funktionen der Seite bald über die Suchfunktion nach dem passenden Buch hinausgehen werden: „Zum Beispiel werden wir unseren Nutzern bald „ähnliche“ andere Nutzer vorschlagen – mit ähnlichem Lesegeschmack – mit denen sie sich dann austauschen und so neue Bücher finden können.“

Besonders gut hat uns gefallen, dass nicht nur Bücher in Papierform, sondern auch Hörbücher empfohlen und bewertet werden können.

Strand

Mit dem Strand verbindet jeder andere Gefühle.

„Zwei Herren am Strand“ von Michael Köhlmeier

Eine Geschichte des 20. Jahrhunderts erzählt Michael Kohlmeier in seinem Buch „Zwei Herren am Strand“. Ihr wolltet schon immer wissen, was Charlie Chaplin und Winston Churchill verband? Dann ist der Roman, der die Geschichte zwischen Kunst, Komik, Politik und Bedrohung anhand zweier Männer – einem armen Landstreicher und einem großen Staatsmann – erzählt, genau das Richtige. Zwei Melancholiker, die zwar vom Ruhm verwöhnt sind, dennoch mit Depressionen zu kämpfen hatten und Zeit ihres Lebens versuchten, diese zu überwinden. Eine Geschichte über Freundschaft und den Kampf gegen die Ursachen des Zweiten Weltkriegs.

Ab 25. August 2014/ 256 Seiten/ 18,40 Euro.

Brettspiel

Herbstzeit ist auch die Zeit der Spieleabende.

„Spielend gewinnen“ von Nils Hesse

Verlieren war gestern. Wer als Kind schon vor Wut Spielbretter durch die Gegend fliegen ließ, wenn er nicht gewann, der wird mit diesem Buch seinen Spaß haben. „Spielend gewinnen“ ist ein Sachbuch, das sich ausschließlich damit befasst, euch konkret und verständlich die wichtigsten Gewinn-Strategien für die 50 bekanntesten Brett-, Karten- und Würfelspiele zusammenzufassen. Das Buch gibt zwar keine Gewinngarantie, dafür findet ihr darin Faustformeln und mathematische Berechnungen anhand derer ihr versteht, warum ihr vielleicht bisher nicht gewonnen habt. Für Spieleabende, bei denen ihr die richtigen Entscheidungen treffen und nach einem Wutanfall die Figuren nicht unter dem Sofa suchen wollt, kann dieses Buch sehr hilfreich sein.

Ab Oktober 2014/ 200 Seiten/ 19,90 Euro.

Moor

Viele Moorlandschaften haben etwas geheimnisvolles an sich.

„Die Lebenden und Toten von Winsford“ von Håkan Nesser

Einer von Schwedens besten Krimi-Autoren – finden zumindest wir – hat in diesem Herbst wieder einem neuen Roman für uns. „Die Lebenden und Toten von Winsford“ befasst sich mit dem Leben einer Frau in der südenglischen Moorlandschaft. Die Dorfbewohner finden die Dame, die allein in der Heide lebt, seltsam und irgendwie ist sie ja auch sonderbar, oder? Als ihr Hund tagelang verschwindet und tote Vögel vor ihrer Türe liegen, wird ihr langsam klar, dass die kleine Dorfgemeinschaft für sie gefährlicher werden könnte, als sie es anzunehmen wagte…Wer auf düstere, kluge Krimis steht, der wird sicher viel Freude mit diesem Buch haben.

Ab September 2014 / 420 Seiten / 19,99 Euro.

Wüste

Geschichten aus der Wüste sind nicht nur im Western spannend.

„Wir haben Raketen geangelt“ von Karen Köhler

Bunte Erzählungen mit phantasievoller Gestaltung bietet „Wir haben Raketen geangelt“. Ob ein Treffen einer dehydrierten Frau mit einem Indianer vor einer Tankstelle in Death Valley, eine Animateurin, die versucht auf einem Kreuzfahrtschiff vor ihrem eigenen Leben davon zu laufen oder eine Krebspatientin, die im Krankenhaus einen kubanischen Commandante zum Gefährten hat – Karen Köhler erzählt fröhlich-melancholisch und dramatisch-leicht von Figuren, die ihr Leben irgendwie meistern und damit ganz gut leben können. Wer abwechslungsreiche Unterhaltung sucht, der findet sie hier.

Ab 25. August 2014/ 240 Seiten/ 19,90 Euro.

Weg Herbst

Einsame Wege und Häuser bieten Stoff für schöne Geschichten.

„Das Rosenholzzimmer“ von Anna Romer

Dass Anna Romer vergessene Tagebücher und Briefe, dunkle Familiengeheimnisse und alte Häuser faszinierend findet, bemerkt jeder Leser spätestens in ihrem Roman „Das Rosenholzzimmer“. Eine australische Fotografin erbt ein verlassenes Haus, wagt einen Neustart jenseits des hektischen Melbourne. Dass ihr neues Zuhause ein Geheimnis verbirgt, ahnt sie noch nicht, als ihr eine Fotografie des Vorbesitzers in die Hände fällt. Erst als sie tiefer in der Vergangenheit des Mannes kramt, macht sie eine Entdeckung, die einen gefährlichen Verdacht nach sich zieht. Vom Goldmann Verlag wird Romer als „Neuentdeckung des Jahres“ gefeiert und ihr Buch ist in jedem Fall lesenswert.

Ab August 2014/ 576 Seiten/ 19,99 Euro.

Bilder: bildagnetur.panthermedia.net/donatas1205
bildagnetur.panthermedia.net/jcbprod
bildagnetur.panthermedia.net/koka55
bildagnetur.panthermedia.net/Digra987
bildagnetur.panthermedia.net/suzanaspic
bildagnetur.panthermedia.net/Kiya

Josefine

Nichts geht über meine Liebe zu Schokolade. Außer vielleicht die Begeisterung für Themen rund ums deftige Essen, die Liebe, neueste Trends und Sport. Kein Wunder also, dass es für mich bei Stylonic immer was zu tun gibt!
Josefine

Kommentar hinterlassen on "Bücher-Herbst: Auf diese Bücher könnt ihr euch freuen!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*