Diät-Stolperfallen: Ausgehen und Feiern!

Gerade lief alles smooth: gesunde Ernährung, wenig Fett, viel Sport, weniger auf der Waage. Die Einladung zum Essen passt da nun gerade so gar nicht rein. Denn auswärts essen heißt nicht nur, dass andere bestimmen, wie viele Kalorien auf dem Teller, sondern auch, wie viele im Glas landen! Stolperfallen bei einer Diät gibt es viele, doch keine davon sind so heimtückisch wie Ausgehen und Feiern. Wir haben uns Tipps geholt, wie ihr diese am besten umschiffen könnt.
Abnehmen Essengehen Alkohol

Wochenende: Bier, Burger, Pommes statt Bauch, Beine, Po

Diät-Auszeiten am Wochenende können förderlich sein: So raten einem mittlerweile viele Ernährungsexperten zu einem Cheat Day pro Woche, an dem man alles darf. Das soll den Stoffwechsel kitzeln und gleichzeitig etwas vom Stress der Diät nehmen. Doch oft wird das Wochenende dann zu einer verlängerten Kalorienfalle: Erst das leckere Essen Samstagabend, dann der gute Wein und spät nachts nach dem Club noch zum Dönermann. Alkohol hat nämlich nicht nur viele Kalorien, sondern macht auch hungrig auf Ungesundes.

Lesya kennt das Problem und hat es deshalb einen Monat ganz ohne Alkohol probiert. Auf der Waage hat sich das direkt gezeigt: „Ich habe in meinem alkoholfreien Monat fast 4 Kilo verloren.“ Grund dafür: „Durch den Verzicht auf Alkohol verzichtet man meistens nicht nur auf die Kalorien, die im Alkohol stecken. Man ist auch freier von Gelüsten, die einen beim Alkoholkonsum heimsuchen.“

Ausgehen ohne Alkohol – geht das?

Nicht, dass wir schwere Alkis wären, aber die Vorstellung gänzlich ohne Alkohol feiern zu gehen, scheint für viele schwierig zu sein. Lesya glaubt, dass wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Sie hatte sich den Verzicht fest vorgenommen – für einen überschaubaren Zeitraum – und hat dann beim Ausgehen meist Wasser oder kalorienreduzierte Cola getrunken. „Aber wenn man sich irgendwie ausgeschlossen fühlt, wenn alle anderen trinken, kann ich alkoholfreies Hefeweizen sehr empfehlen. Man hat nicht das Gefühl, dass man ‚nicht dazu gehört‘ und wird auch nicht so oft darauf angesprochen, warum man denn nicht trinke.“

Daheim hat sich Lesya in der Zeit ihr Wasser abends gerne mit Zitronen oder Orangenscheiben in einer Karaffe aufgepimpt. Ausweichen auf Saft dagegen ist nicht so ratsam, wenn es ums Abnehmen geht, da hier viele Kalorien drinstecken. Auch alkoholfreie Cocktails sind meist ziemliche Zuckerbomben. Wenn ihr absolut kein Wasser mehr sehen könnt, dann kann auch ein wenig Holundersirup (etwa ein Teelöffel pro Glas) noch eine relativ kalorienarme Alternative (etwa 63 Kalorien) sein.

Und Essengehen ohne Kaloriendebakel?

Aber auch gemeinsam mit Freunden Essengehen ist nicht unbedingt Diät-kompatibel und kann schon mal zu Frust bei Abnehmwilligen führen. Da bestellen die Freunde Schnitzel, Burger und Co und man selber soll an einem Salat herumnagen? Lesya hat zwei Tipps, wie das Essengehen nicht zum Debakel wird: „Zuallererst stimme ich meinen Tag darauf ab, je nach dem wo es am Abend mit Freunden hingehen soll. Wenn ich weiß, dass es dort keine gesunden Alternativen geben wird (im Burger Restaurant z.B.), dann fällt mein Frühstück und Mittagessen einfach kalorienärmer aus. So kann man auch mal am Abend etwas mehr und ungesünder essen.“

Außerdem versucht Lesya um kohlenhydratreiche Beilagen herumzuschiffen: Beim Japaner etwa Sashimi anstelle der Nigiri- und Makisuhsi bestellen, um weniger Reis zu essen. „Am liebsten esse ich im Steakhaus. Dort kann man statt der fettigen Beilagen (Pommes, Knoblauchbrot) einfach nach Gemüse fragen. Dann hat man Bohnen oder Spinat auf dem Teller, was auch wunderbar mit einem Rinderfilet schmeckt. Ich versuche beim Essengehen, so oft es geht, die Kombination Fisch/Fleisch und Gemüse zu wählen“

Und wenn es nun im Dezember auf den Weihnachtsmärkten allzu verführerisch duftet, dann ist Lesyas Tipp, ebenfalls die Kohlenhydrate zu verringern: Einfach nur die Bratwurst ohne Brötchen essen!

Wie es Lesya während des Monats ohne Alkohol ergangen ist, könnt ihr hier auf ihrem Blog nachlesen. Unter Perfect-Body-Project berichtet sie über ihren Weg gegen überflüssige Pfunde und wie es um ihre Motivation steht.

Bild: © iStock.com/ajkkafe

Lieschen

Lieschen

Ich bin die Bereicherung aus dem hohen Norden für die Redaktion in München. Trends werden von mir auf Hamburger Straßen aufgelesen. Meine Lieblingsthemen drehen sich um sportliche Neuheiten, Essen und Kosmetik.
Lieschen

Kommentar hinterlassen on "Diät-Stolperfallen: Ausgehen und Feiern!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*