DIY: Individuelle Schulsachen gestalten

In vielen Bundesländern hat die Schule schon wieder angefangen und in allen anderen neigen sich die Ferien langsam aber sicher ihrem Ende zu. Es wird also wieder Zeit, an die Schule zu denken – Ob nun als Horror am Ende der Sommerferien oder aber vielleicht doch als willkommene Abwechslung nach einem doch eher trüben Sommer. Wer sich die Anfangsschulzeit ein bisschen verschönern, oder sich in den letzten Ferienwochen ganz sanft auf das Schulleben vorbereiten möchte, kann sich die ungeliebten Schulsachen nicht einfach irgendwo kaufen, sondern diese in einem DIY Projekt verschönern. Wir haben uns darüber mit der jungen Bloggerin Antonia unterhalten.

DIY Schulsachen

Antonias DIY Schulsachen

Aus wenig Schönes gestalten

Antonia ist 16 Jahre alt und bloggt seit März auf ihrem Blog „Kleinstadtcinderella“ über Kosmetik, Nagel Designs, Zeichnungen, Lifestyle und DIYs. Den Blog hat sie sich erstellt, weil sie sich „etwas ohne die Hilfe von Außenstehenden aufbauen“ wollte. Schon seit sie drei Jahre alt ist, ist sie von Zeichnen und Basteln begeistert und nun schreibt sie darüber um Lesern „zeigen zu können, dass man aus wenig schöne Sachen gestalten kann“. Mit viel Sorgfalt zeigt sie in einem ihrer Posts, wie sie ihre Schulsachen selbst gestaltet hat.

Warum DIY Schulsachen?

Für Antonia ist es wichtig eigene Schulsachen zu haben: „Ich mag es nicht wenn auf den Schulsachen vorgegebene Motive sind. Es sieht alles gleich aus und mehrere Schüler werden es auch haben.“ Auch praktische Überlegungen leiten Antonia: „Die Gefahr des Vertauschens ist also ziemlich hoch.“ Insgesamt geht es aber auch einfach ums Ästhetische: „Ich finde auch, dass man ab einer bestimmten Klasse oder einem bestimmten Alter nicht mehr Tiere auf seinem Schulzeug will.“

Stifte, Hausaufgabenhefte und Co.

Um sich auf die Schule vorzubereiten, hat Antonia sich mehrere ihrer Schulsachen einmal vorgenommen. Mit buntem Papier und Washi-Tapes verziert sie ihr Hausaufgabenheft und ihr Notizbuch. Auch die Stifte wurden mit Washi-Tape und Nagellack verziert. Ihr Lineal kommt mit Nagellack bemalt schon gleich viel schöner daher. Die genaue Anleitung und viele Bilder könnt ihr euch auf „Kleinstadtcinderella“ ansehen.

Die Sachen hat Antonia übrigens schon dem Belastungstest ausgesetzt: „Bei dem Hausaufgabenheft passiert nicht viel, da es in einem durchsichtigen Heftumschlag eingeschlagen ist. Bei den Kugelschreibern hält das Washi-Tape super und der Nagellack ist vom Plastik auch nicht abgekratzt.“

DIY Kugelschreiber

Antonias DIY Kugelschreiber

Für alle Sachen zusammen hat Antonia zwei Tage Zeit gebraucht. Aber schließlich ist das Ergebnis auch ein ganzer Satz an Schulsachen. Wer also weniger Zeit einsetzen will, kann sich zum Beispiel nur sein Hausaufgabenheft umgestalten. Das hat bei Antonia zwei Stunden gedauert. Für alle, denen diese Auswahl an DIY Schulsachen im Gegenteil eher noch nicht genug ist: Nicht nur Stifte, Hefte und Lineal können so verschönert werden. Antonia hat zum Beispiel auch schon Ordner mit Acrylfarben bemalt um sie ein wenig aufzupeppen.

Beim Basteln Geld sparen

Bastelmaterial kann unter Umständen recht teuer werden. Bei den Preisen im Bastelgeschäft kann der Spaß an Bastelarbeiten schon vergehen, bevor er überhaupt angefangen hat. Antonia hat dafür ein paar Spar-Tipps: „Es gibt verschiedene Möglichkeiten an günstige Bastelsachen zu kommen. Eine wäre kostenlose Bastelkataloge anzufordern, da bekommt man große Mengen zu einem niedrigen Preis. Dann kann man auch in diese günstige Läden gehen und dort die Bastelsachen kaufen. Spezielle Sachen gibt es auch bei Amazon. Wenn Diskounter Bastelsets verkaufen, kann man auch hier immer Geld sparen. Der letzte Tipp wäre, die Preise der Bastelläden in der Stadt zu vergleichen, und in den mit dem besten Angeboten zu gehen.“ Es muss also nicht unbedingt teuer werden.

Mit Kindern basteln

DIY Schulsachen sind nicht nur etwas für Jugendliche. Die vorgestellten Bastelideen können Eltern auch mit ihren Kindern nachbasteln. „Bei kleineren Kindern würde ich das alles mit dem Nagellack weg lassen, aber mit Papier ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit“, rät Antonia dazu. Für Kinder gibt es auch extra Bastelkleber und –scheren, mit denen die Kinderhände sicher sind. Gerade für Kinder ist es natürlich besonders schön, die selbstgestalteten Sachen in der Schule vorzuführen.

Wir bedanken uns bei Antonia für das Gespräch und wünschen ein erfolgreiches Schuljahr!

Bildquelle: Kleinstadtcinderella

Dorothea

Ich liebe es neue Rezepte auszuprobieren und natürlich die Ergebnisse hinterher zu essen. Als Ausgleich treibe ich dann so viel Sport wie möglich (nie genug). Am liebsten schreibe ich über die Themen Lifestyle, Sport und Essen.

Letzte Artikel von Dorothea (Alle anzeigen)

Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar zu "DIY: Individuelle Schulsachen gestalten"

  1. Ein sehr schönes Interview! Hat sich toll lesen lassen und war sehr interessant!
    Ich bin durch Toni selbst auf dieses Interview gestoßen und finde, dass es wirklich sehr gelungen ist! Die gestalteten Schulsachen gefallen mir alle sehr gut!

    Alles Liebe
    Hanna

    http://www.vollverpinselt.blogspot.com

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*