DIY-Kosmetik für eine frische Sommerhaut

Sommer, Sonne, Hitze: Unsere Haut muss in den heißen Monaten einiges mitmachen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl an cleveren DIY-Ideen für Gesichtsmasken, Body Peelings und Co., die eure Haut zum Strahlen bringen ohne dass ihr euch verschulden müsst. Avocado, Papaya oder Zitrone sorgen als Zutaten für Sommerfeeling.

Gesichtsmaske

DIY-Geschichtsmasken für eine frische Sommerhaut

Gesichtsmasken

Das Geld für teure Gesichtsmasken könnt ihr lieber sparen, denn die verschönernden Tinkturen rührt ihr ab jetzt ganz einfach mit Zutaten aus dem eigenen Kühlschrank an.

Avocado

Avocado spendet der Haut Feuchtigkeit

Avocado-Maske gegen trockene Haut

Avocado ist auch in Naturkosmetik eine beliebte Zutat, denn sie versorgt besonders trockene Haut schnell mit Feuchtigkeit und ist voll mit pflegenden Vitaminen.

Für eure DIY-Maske braucht ihr:

  • Eine reife Avocado (ob sie reif ist merkt ihr, wenn das Fruchtfleisch beim Drücken etwas nachgibt)
  • ½ TL Honig
  • 1 TL Naturjoghurt

Einfach die Avocado pürieren und Honig sowie Joghurt unterheben. Die Avocado-Maske dann auf das Gesicht auftragen und ca. 10 Minuten einwirken lassen, danach mit einem Tuch entfernen und mit lauwarmem Wasser abspülen. Eine besonders schöne Maske, wenn sich die Haut durch zu viel Sonne trocken anfühlt!

Papaya

Straffe Haut dank der Power-Frucht Papaya

 

Papaya-Maske für frische Sommerhaut

Die Papaya ist nicht nur eine süße, sommerliche Frucht, sondern lässt sich gut zu einer pflegenden Gesichtsmaske verarbeiten. Das in der Papaya enthaltene Enzym Papain soll die Haut straffen und helfen, dass sich abgestorbene Hautzellen ablösen.

Für eine DIY-Maske braucht ihr:

  • 100 Gramm Papaya
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Honig
  • Eine halbe Avocado
  • 1 TL Olivenöl

Einfach die Papaya und die Avocado pürieren und mit Eigelb, Honig und Öl mischen. Die Maske auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen, danach mit einem Tuch entfernen und mit lauwarmen Wasser abspülen.

Body Scrub

Abgestorbene Hautschuppen einfach wegschrubben

 

Body Peeling

Für eine schöne und straffe Sommerhaut sorgen regelmäßige Body Peelings. Das Zubereiten der Peelings ist gar nicht mal so schwer, denn ihr braucht nur ein Öl, etwas Zucker und eine weitere Zutat, die für den richtigen Duft sorgt.

 

Body Peeling mit Zitrone

Sommerfrisch dank Zitronenduft

Sommerlich spritzig: der Zitronen Body Scrub

Auf dem Blog Beautiful Moment von Evelyn haben wir eine tolle Anleitung für ein Body Peeling mit Zitronenaroma gefunden.

Ihr braucht:

  • 6 EL Kokosfett
  • 9 EL Olivenöl
  • 6 EL weißer Zucker
  • Etwas Zitronenschale und den Saft von einer halben Zitrone

Das Öl mit dem Kokosfett in einer Schüssel vermischen und dann Zucker und Zitronenaroma unterheben. Und schon könnt ihr den Body Scrub unter der Dusche verwenden. Auf Evelyns Blog findet ihr auch noch Ideen, wie ihr das Peeling verpacken könnt. So lässt es sich auch wunderbar verschenken.

Joghurt Mandeln

Aus Joghurt und Mandeln lässt sich ein sanftes Peeling herstellen

 

Joghurt-Mandel-Peeling: sanfte Pflege

Ganz einfach herzustellen und besonders reichhaltig pflegend ist das Joghurt-Mandel-Peeling.

Für das Peeling braucht ihr:

  • 2 EL Naturjoghurt
  • 2 EL gerieben Mandeln
  • 1 TL Honig

Mandeln, Honig und Joghurt einfach verrühren und schon könnt ihr das Peeling auftragen. Anschließend mit warmem Wasser abduschen.

 

Peeling

Auch für empfindliche Haut geeignet: Das Papaya-Bananen-Peeling

Papaya-Bananen-Peeling

Sollte bei der Mischung eurer Papaya-Gesichtsmaske noch etwas süße Frucht übrig geblieben sein, dann könnt ihr diese als Peeling weiter verwenden. Das Papaya-Bananen-Peeling ist besonders für empfindliche Haut geeignet. Die Banane strafft die Haut und beruhigt sie gleichzeitig.

Für das fruchtige Peeling braucht ihr:

  • ¼ Papaya
  • 1 reife Banane
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Honig

Papaya pürieren und mit einer zerdrückten Banane vermischen. Dann Zucker und Honig unterheben und die Paste auf das Gesicht auftragen und einmassieren. Mit lauwarmem Wasser abspülen.

 

Füße Sommer

Sommerschöne Füße

 

DIY-Fußpflege

Können die Füße im Winter in derben Stiefeln versteckt werden, werden sie im Sommer zur Schau gestellt. Damit ihr unbeschwert in Sandalen unterwegs sein könnt, ist eine passende Fußpflege wichtig. Eure Füße lassen sich zum Glück ganz einfach mit unseren DIY-Pflegetipps schön und geschmeidig halten.

 

Basen- und Kräuter-Fußbad

Bevor eure Füße gepeelt oder eingecremt werden, steht Baden an der Tagesordnung. Dazu verwendet ihr am besten basisches Wasser. Durch den pH-Gehalt werden die Füße wunderbar weich und wenn ihr regelmäßig badet, kann der lästigen Bildung von Hornhaut vorgebeugt werden.

Für das Basen-Fußbad braucht ihr:

  • 3 TL Kaiser Natron
  • 1 EL Meersalz
  • Und natürlich Wasser (2 bis 3 Liter, am besten lauwarm)

Alles mischen und die Füße ca. 10 Minuten baden. Länger als 10 Minuten solltet ihr nicht baden, denn sonst kann eure Hornschicht aufquellen, was die Füße noch trockener macht.

Fußbad

Ein erfrischendes Fußbad

 

Wenn ihr euren Füßen etwas besondere Entspannung nach einem langen heißen Tag geben wollt, dann ist ein Kräuter-Fußbad eine gute Wahl.

Ihr braucht für ein beruhigendes Bad:

  • 1 Liter kochendes Wasser
  • Eine halbe Handvoll Lavendel oder Zitronenmelisse
  • Eine halbe Handvoll Johanniskraut

Oder für ein erfrischendes Bad:

  • 1 Liter kochendes Wasser
  • Eine halbe Handvoll Pfefferminze

Die Kräuter in dem kochenden Waser aufbrühen und das Ganze für 15 Minuten ziehen lassen. Dann je nach Belieben noch kaltes Wasser zugeben und die Füße baden.

Fußpeeling

Fußpeeling aus Avocado und Meersalz

 

Fuß-Peeling für weiche Füße

Wenn ihr noch etwas Avocado von eurer Gesichtsmaske übrig habt, könnt ihr diese nutzen, um ein entspannendes Fußpeeling herzustellen.

Ihr braucht:

  • 3 EL Avocado
  • Meersalz (ca. 1 EL, je nach Wunsch mehr oder weniger)

Einfach die Avocado zerdrücken und mit dem Meersalz vermischen, auf die Füße geben und einmassieren.

Öl Füße

Weiche Füße dank Pflanzenöl

 

Pflanzenöl als Fußcreme

Statt mit teuren Cremes könnt ihr eure Füße auch mit Pflanzenöl eincremen. Besonders gut eignen sich Jojoba-, Avocado-, Sesam- oder Kokosöl. Achtet beim Kauf des Öls auf gute Qualität, idealerweise aus biologischer Herstellung. Vor dem Auftragen sollten die Füße gereinigt werden, am besten mit einem Fußbad und einem Peeling. Dann eine dicke Schicht Öl auftragen und Baumwollsocken anziehen. Jetzt müsst ihr nur die Füße hochlegen und euch entspannen.

 

Bild 1: Hootie2710/panthermedia.net, Bild 2: subbotina/panthermedia.net, Bild 3: photographie_Hannes_Eichinger/panthermedia.net, Bild 4: bds/panthermedia.net, Bild 5:annajacek/panthermedia.net, Bild 6:tashka2000/panthermedia.net, Bild 7: elenathewise/panthermedia.net, Bild 8: DOC-Photo/panthermedia.net, Bild 9: maxfx/panthermedia.net, Bild 10:subbotina/panthermedia.net, Bild 11:gubcio/panthermedia.net

 

 

Maike

Maike

Geboren und aufgewachsen bei den Wikingern an der norddeutschen Ostseeküste, verbringe ich mein Leben nun im schönen Bayern. Bei Stylonic befülle ich besonders gerne die Kategorien Trends, Stil, Essen und Tonic mit Inhalt, aber an sich schreibe ich über alles, was sich nicht wehren kann.

Mein Motto: Home is where your Wifi connects automatically.
Mein Anti-Motto: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.
Maike
Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar zu "DIY-Kosmetik für eine frische Sommerhaut"

  1. Wie lange sind diese Peelings haltbar???

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*