Es weihnachtet, es weihnachtet!

Während sich die einen bereits jetzt Strategien einfallen lassen, wie sie „Last Christmas…“ dieses Jahr vermeiden, freuen sich die anderen schon auf die Adventszeit! Glühwein, Lebkuchen und Weihnachtsmärkte gehören zum Dezember fest dazu. Besonders beliebt unter Mädchen ist das Adventskalenderbasteln vor dem ersten Advent. Der Freund, die Mutter oder die beste Freundin werden dann mit 24 kleinen Päckle überrascht, die hochkreativ verpackt wurden. Problem nur: Was soll eigentlich rein in diese 24 Geschenke?

Oder es gibt halt 24 Kerzen...

Oder es gibt halt 24 Kerzen…

S-C-H-O-K-O-L-A-D-E!!

In jeden guten Adventskalender gehört Schokolade – es sei denn, ihr schenkt ihn einem Schokoladenhasser, aber da gibt es ja kaum welche. Aber weil wir das ganze Jahr schon rund 9,29 Kilo Schokolade in Form von Milka, Ritter Sport und Co mampfen, darf es im Kalender ruhig was besonderes sein. Am besten besorgt ihr edle Pralinen in einem Fachgeschäft und packt dann immer zwei oder drei hinter ein Türchen. Manchmal bekommt man aber auch im Pralinengeschäft direkt so kleine Körbchen, in die eh nicht mehr rein passen. Sieht natürlich auch trés chic aus.

Kosmetik – auch für den Mann!

Ist der Kalenderbekommer weiblich, dann sind Drogeriemärkte freilich wahre Fundgruben an kleinen Geschenken: Nagellack, Lippenstift oder ein leckeres Duschbad erfreuen uns doch schnell. Aber auch bei männlichen Beschenkten kann es was kosmetisches sein: Eine besondere Gesichtscreme oder ein neues Aftershave. Vorsicht aber vor dem 1-Euro-Regal: Nicht ins Schrottwichteln rutschen, nur weil es so günstig ist! Lieber mehr Süßes schenken, als am Ende Deo-Proben oder Badewannenzusatz.

Selbstgebasteltes!

[soliloquy id=“921″]

Haha, ja klar, etwas selber basteln für den eh schon selbstgebastelten Kalender, wie innovativ! Noch innovativer ist es, Selbstgebasteltes zu kaufen! Geht ganz einfach per Dawanda und ergibt wundertolle Geschenke. Für Nikolaus bekommt ihr hier auch größere Geschenke. Wir haben uns in die Geldbeutel von Friedafliegenpilz verliebt. Wir mögen, dass man auf ihrem Blog auch noch gleich die passenden Nähgeschichten dazu lesen kann.

24 x Bier

Wenn ihr den Adventskalender für euren Freund eigentlich mehr bastelt, weil ihr da Spaß dran habt und weniger, weil er auf so etwas steht, dann füllt ihn doch mit Bier! Bier in 24 verschiedenen Sorten und aus 24 verschiedenen Ländern! Ahso, falls euer Freund kein solch großer Bierfreund ist, gibt es hier bei Ebay auch allerlei Whiskey in kleinen Formaten zum Probieren.

Ungewöhnlich verpackt

Wollt ihr nicht viel basteln, aber trotzdem einen eindrucksvollen Kalender verschenken, dann ist folgende Idee genau das Richtige. Bei Maschensalat sind wir im Blog über dieses Bild gestolpert: Sie versteckt die 24 Geschenke einfach in leeren Medikamentenverpackungen! Das hat irgendwie Stil, wenn die Geschenke dann in Vaginalpilz-Packungen stecken!

Bilder: Ventura, shutterstock.com / Friedafliegenpilz

Lieschen

Ich bin die Bereicherung aus dem hohen Norden für die Redaktion in München. Trends werden von mir auf Hamburger Straßen aufgelesen. Meine Lieblingsthemen drehen sich um sportliche Neuheiten, Essen und Kosmetik.
Lieschen

Kommentar hinterlassen on "Es weihnachtet, es weihnachtet!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*