Früh übt sich: Junge Blogger auf Erfolgskurs

Die Blogosphäre ist nicht nur etwas für alte Hasen, sondern auch etwas für jungen Nachwuchs. Vor allem im Modebereich finden sich auch viele tolle Blogs von Teenagern. Wo der eine die Augenbraue hebt, da weiß ein anderer, dass auch junge Blogger kreative Posts und witzige Ideen haben. Und wer so früh übt, der wird später mal mit besonders viel Erfahrung punkten können!
Teenager bloggen

Mit 14 ein Blog, mit 18 die ganze Welt

Das wohl bekannteste Beispiel ist sicherlich Tavi Gevinson, die mit 12 Jahren ihren ersten Blog schrieb. Auf Style Rookie zeigte sie ab 2008 Outfits von sich selber und berichtet aus ihrem Leben – und konnte damit sage und schreibe 50 000 Besucher pro Tag erreichen! Mit 15 begann sie dann als Chefredakteurin für „Rookie“ zu arbeiten und ist seitdem erfolgreich damit. Sie sitzt bei Modeschauen in der ersten Reihe und setzt Trends – mit heute gerade einmal 18 Jahren!

Doch genau das Alter schafft oft die notwendige Authentizität, um so beliebt zu werden. Leser können nicht nur abtauchen, in eine noch scheinbar heile Welt, sondern lesen auch bei der Entwicklung eines Teenagers mit. Das macht Spaß und lenkt uns vom eigenen Alltag ab.

Auch in Deutschland ein echter Trend

Aber nicht nur in Amerika haben Teenager längst das Internet als eigene Spielwiese entdeckt. Auch hier gibt es viele junge Blogger, die sich auf ihrem eigenen Blog ausleben. Jenna ist eine von ihnen. Die 14-Jährige berichtet regelmäßig aus ihrem Leben, postet Wishlists oder neue Errungenschaften. Mit viel Hingabe und Blick fürs Detail fotografiert sie und schreibt ihre Beiträge. Was viele Mädchen in ihrem Alter sicherlich teilen – das Interesse an Mode und Kosmetik – trägt Jenna eben auch ins Netz. Neben dem Bloggen geht sie auch mal liebend gern mit ihren Freundinnen in die Stadt zum Bummeln.

Gemeinsam geht es dann mit dem Bus in die Stadt: „Wir rennen förmlich durch die Fußgängerzone, sind aber trotzdem entspannt dabei. Langsames Bummeln mögen wir einfach nicht so gerne, auch wenn wir es uns immer wieder vornehmen.“ Zwar werden notwendige Anschaffungen gemeinsam mit der Mutter gemacht, doch mit Freundinnen in die Stadt zu gehen, macht einfach mehr Spaß, da sie gute Shoppingberaterinnen sind. Jenna findet „Wenn der Einkauf für beide dann erfolgreich war, teilt man die Freude und ist noch glücklicher darüber!“

Bloggerin mit Laptop

Jenna hat ihre Leidenschaft schon früh für das Bloggen entdeckt und teilt ihre Erlebnisse mit der ihrer Blogger-Community

Und dann ab auf den Blog

Anschließend wird dann ausgewählt, was auf dem Blog landet und für welche Outfits sich ein Shooting lohnt. Wichtig bei jungen Bloggerinnen ist, dass sie vorsichtig mit persönlichen Daten und Fotos umgehen. Zwar müssen die allermeisten Blogs in Deutschland ein Impressum aufweisen, doch rein private Blogs nicht – das ist in jungen Jahren auch sicherer. Mehr zum Thema Impressum könnt ihr auch hier lesen; unter anderem, wann ein Impressum Pflicht ist. Wichtig ist auch, dass ihr nichts von euch erzählt, was zu privat ist und somit Angriffsfläche bietet. Denn nicht jeder eurer Leser wird euch wohlgesinnt sein – das Netz ist leider auch voll mit Neidern.

Generell sind Blogs aber eine tolle Spielwiese, um sich künstlerisch auszutoben. Denn neben den Texten sind auch die Fotos sehr wichtig für den Erfolg. Jenna etwa nutzt eine Canon EOS 700D, um ihre Fotos zu schießen. Wer so früh anfängt, entwickelt nicht nur ein Gespür für Mode und Trends, sondern auch für schöne Bilder und die richtige Technik. Das kann einem später sehr nützlich sein!

Bild: © panthermedia.net / Syda Productions; Bild 2: Jenna

Lieschen

Ich bin die Bereicherung aus dem hohen Norden für die Redaktion in München. Trends werden von mir auf Hamburger Straßen aufgelesen. Meine Lieblingsthemen drehen sich um sportliche Neuheiten, Essen und Kosmetik.
Lieschen

Kommentar hinterlassen on "Früh übt sich: Junge Blogger auf Erfolgskurs"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*