Winterliche Schlemmerei: Kürbis-Cheesecake mit Spekulatiusboden

Mit der Ankunft von Kälte und Schnee kann auch endlich der Backspaß richtig losgehen! Im Winter gibt es nichts Schöneres als ein Haus, das nach Kuchenbacken duftet. Bloggerin Barbara liebt das Backen und zeigt uns heute ein winterliches Kuchenrezept der besonderen Art.

Barbara backt schon ihr ganzes Leben Lang - mit Leidenschaft!

Barbara backt schon ihr ganzes Leben Lang – mit Leidenschaft!

Heute stellen wir euch die österreichische Back-Biene Barbara und ihren Blog bakingbarbarine.at vor. Mit Leidenschaft für alles, was süß ist und aus dem Backofen kommt, bloggt sie, was das Zeug hält. Von klein auf, mit frechen Fingern in der Teigschüssel von Mama, wurde ihre Liebe zu den süßen Sünden und vor allem den Kochbüchern, aus denen sie stammen, immer größer:

                                                   Kochbücher sind die besten Krimis.

Von Las Vegas bis Dubai – auf Reisen findet Barbara Inspirationen für neue Back-Abenteuer. Ihre neuen Eindrücke verbindet sie anschließend in der Küche mit ihren traditionell österreichischen Wurzeln.

Der Traum des eigenen Backbuchs

Heute ist ihr großer Traum, ein eigenes Backbuch in die Welt zu setzen. So wie im Küchenregal ihrer Kindheit, soll auch ihr Buch teigverklebt und durchgebacken eine neue Generation von Backverrückten inspirieren. Bis ihr Traum in Erfüllung geht, beglückt sie ihre Leser weiterhin mit Rezepten aus ihrer Backwelt auf ihrem Blog.

Pumpkin Pie war gestern: Sagt Hallo zum Kürbis-Käsekuchen!

Heute hat Barbara euch eine kleine Geschmacksprobe mitgebracht: Ihren unwiderstehlichen Kürbis-Cheesecake mit Spekulatiusboden! Inspiriert wurde sie durch den amerikanischen Pumpkin Pie, der zur Thanksgiving-Zeit nicht nur bei Starbucks in der Gestalt des Pumpkin-Spice-Latte’s Aufsehen erregt.

Die amerikanische Vorlage als zu langweilig befunden, entschloss Barbara sich zu einer Generalüberholung des Rezepts. Das Resultat kann sich sehen lassen: winterlich aufgepeppt mit Spekulatiusboden läuft einem bei diesem Kuchenwunder das Wasser im Mund zusammen!

Wie auch ihr in den Genuss dieses Kuchens kommen könnt, zeigt Barbara euch hier:

Zum festlichen Kuchenessen gehört natürlich auch das passende Heißgetränk.

Zum festlichen Kuchenessen gehört natürlich auch das passende Heißgetränk.

But first: Let me make some Pumpkin Pie Spice

Bevor das große Backen beginnen kann, muss eine besondere Gewürzmischung vorbereitet werden: Denn was wäre ein Pumpkin Pie ohne Pumpkin Pie Spice?

Im deutschen bzw. österreichischen Supermarkt sucht man vergeblich nach dieser Gewürzmischung. Kein Problem, denn Barbara zeigt euch, aus welchen Gewürzen ihr eure ganz eigene Mischung herstellen könnt.

Für ein 200 g Glas braucht ihr:
110 g Zimt
50 g Ingwer
30 g Nelkenpulver
10 g gemahlene Muskatnuss

Letzte Handgriffe: Eine Prise Pumpkin Pie Spice über dem Kuchenstück verstreuen.

Letzte Handgriffe: Eine Prise Pumpkin Pie Spice über dem Kuchenstück verstreuen.

An die Zutaten –Fertig –Los!

Zutaten:

(für ein kleines Blech 42×29 cm)

Für den Boden
120 g Spekulatiuskekse
120 g Vollkorn-Butterkekse
70 g Butter (geschmolzen)

Für die Kürbiscreme
130 g Butter
230 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
4 Eier
1 Pkg. Backpulver
2 Pkg. Vanillepuddingpulver
400 g Frischkäse (Halbfettstufe oder Doppelrahm)
250 g Topfen (Quark)
250 g Kürbispüree
1 EL Pumpkin Pie Spice

Für das Topping
100 ml Schlagobers (Sahne)
250 g Topfen (Quark)
150 g Frischkäse
30 g Staubzucker
Zimt

 

 

 

 

Zubereitung

  1. Heizt den Backofen auf 180° vor. Kürbispüree zubereiten: legt das Backblech mit Alufolie aus, je nach Größe halbiert oder viertelt 1 mittelgroßen Hokkaido oder Butternuss-Kürbis und legt ihn ungeschält mit der Schnittseite nach unten auf das Backblech. Gießt ein wenig Wasser an und lasst ihn 1 Stunde garen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Lasst ihn abkühlen und kratzt die Kerne aus. Löst die Schale ab und streicht das Kürbisfleisch durch ein Sieb.
  2. Für den Boden: zerbröselt die Kekse ganz fein, entweder mit der Methode Gefrierbeutel/Nudelholz oder in der Küchenmaschine. Vermischt die Keksbrösel mit der geschmolzenen Butter und gebt sie auf den Boden eines mit Backpapier ausgelegten Backblechs. Verteilt das Ganze und drückt es mit einem Löffel fest. Backt es für ca. 10 Minuten.
  3. Trennt die Eier. Schlagt das Eiweiß steif und stellt es zur Seite. Rührt die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Rührt das Eigelb nach und nach unter die Buttermischung. Gebt das nächste erst dann dazu, wenn sich das vorherige vollständig mit der Masse verbunden hat. Mischt das Backpulver mit Puddingpulver und dem Pumpkin Pie Gewürz und gebt es dazu. Rührt nun noch den Frischkäse, Topfen und Kürbispürree unter. Hebt das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unter die Masse.
  4. Verteilt die Cheesecake-Masse nun auf den Spekulatiusboden, streicht sie glatt und backt das Ganze für ca. 60 Minuten im Ofen. Falls die Oberfläche etwas braun wird, deckt sie sofort mit Alufolie lose ab. Lasst den Kuchen nach Ende der Backzeit noch ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen, nehmt ihn heraus und lasst ihn ganz abkühlen.
  5. Für das Topping: schlagt den Schlagobers (Sahne) steif und rührt Frischkäse, Topfen, Staubzucker und etwas Zimt unter und vermischt es gut. Streicht die Masse auf den ausgekühlten Kürbis-Cheesecake und bestreut ihn mit etwas Zimt oder Pumpkin Pie Spice.
Kürbis-Cheesecake3

Et voilà! Und ran an den Kuchen!

Ihr habt Lust auf noch mehr Weihnachtsrezepte? Auf Barbaras Blog findet ihr eine eigene Kategorie zu weihnachtlichen Rezepten, in der ihr euch weiter austoben könnt.

Bilder: Barbara Spiesberger von http://www.bakingbarbarine.at/

Kaja

Ich habe einen kreativen Kopf und einen aktiven Körper, deswegen bin ich ständig auf der Suche nach neuen Inspirationen und Ideen. Seien es neue Übungen, die ich beim Sport ausprobieren kann oder frische Rezeptideen - bei Stylonic finde ich immer das, was mein Herz begehrt!
Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Kommentar hinterlassen on "Winterliche Schlemmerei: Kürbis-Cheesecake mit Spekulatiusboden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*