Tipps für Urlaubsfotos: So wird die schönste Zeit des Jahres unvergesslich

Der Sommerurlaub ist vorbei und das Fernweh plagt euch schon wieder – doch der nächste Urlaub ist noch lange nicht in Sicht? Da hilft nur eins: Urlaubsfotos rauskramen und in Erinnerungen schwelgen. Wie eure Schnappschüsse zu perfekten Urlaubserinnerungen werden, erfahrt ihr hier!

Küste, Meer, Himmel

Die Küste von Sardinien perfekt in Szene gesetzt: Urlaubsfeeling pur!

Urlaubsfotos für alle!

Urlaubsfotos verstauben längst nicht mehr in einer Schachtel im Regal. Sie werden auf Blogs, Facebook, Instagram und Co. mit der Öffentlichkeit geteilt. Einen besonderen Blog mit tollen Bildern zum Thema Reisen und Fotografie haben wir zum Beispiel bei Ricarda entdeckt. Sie ergänzt ihre Blogposts von ihren Abenteuern rund um die Welt sowie Musik und Fashion mit beeindruckenden Fotos. Auch dieser Weltenbummler-Blog zeigt euch wundervolle Inspirationen für eure Reisebilder.

Schöne Erinnerungen für zu Hause

In wohl kaum einer Zeit des Jahres macht ihr so viele Fotos wie im Urlaub. Traumhafte Landschaften und fremde Kulturen sind eine Abwechslung vom Alltag – logisch, dass ihr sie am liebsten für die Ewigkeit festhalten würdet. Natürlich wollt ihr zu Hause auch euren Lieben von euren Erlebnissen erzählen, und das geht am besten mit Fotos als visuelle Unterstützung. Umso ärgerlicher ist es deswegen, wenn man daheim angekommen lauter verwackelte Schnappschüsse auf seiner Kamera entdeckt. Doch die lassen sich leicht vermeiden!

Fotografin in Venedig

Das richtige Licht ist oft entscheidend für ein gutes Urlaubsfoto.

3 Tipps für schöne Urlaubsfotos

1. Das perfekte Licht ist das A und O

Bei guten Urlaubsfotos hängt viel vom richtigen Timing ab. In der Mittagssonne entstehen bei Porträts oft unschöne Schatten im Gesicht. Zwar könnt ihr diesen mit dem Blitz zu Leibe rücken, doch bessere Bilder entstehen am Abend. Denn diese Tageszeit nennen Fotografen „blaue Stunde“, weil das Sonnenlicht sehr flach einfällt und den Bildern eine besondere Stimmung verleiht. Auch das Licht früh morgens beim Sonnenaufgang eignet sich für tolle Fotos. Generell gilt immer: Mit dem Rücken zur Sonne stehen und nie ins Licht hinein fotografieren!

Urlaubsfotos in der Stadt

Bei Bildern wie diesem bekommt man gleich Fernweh: Das Häusermeer von Valencia.

2. Der richtige Winkel

Wenn ihr Menschen vor Gebäuden fotografieren wollt, solltet ihr eines beachten: Stehen sie direkt davor, wirken sie winzig! Stattdessen sollten die Personen, die ihr ablichten wollt, so nah am Fotografen stehen, dass sie beinahe so groß aussehen wie das Gebäude hinter ihnen.
Achtet außerdem darauf, Personen weder von oben noch von unten zu fotografieren. Haltet die Kamera ungefähr auf Augenhöhe eures Motivs, um es vorteilhaft in Szene zu setzen.

Strand, Meer, Wellen

Urlaubsbilder müssen nicht immer bunt sein! Schwarz-Weiß-Effekte können tolle Stimmungen erzeugen.

3. Mut zur Kreativität

Mittig im Bild platzierte Häuser oder Personen können schnell langweilig wirken. Ihr könnt ruhig ein bisschen mutig sein und die Perspektive wechseln oder die Kamera schräg halten. Auch mit dem Format könnt ihr experimentieren: Ein Porträt im Querformat ist oft spannender, während ein Wolkenkratzer besser im Hochformat zur Geltung kommt.

Ein guter Tipp für den Bildaufbau
Ein optimales Verhältnis erreicht ihr mit dem „Goldenen Schnitt“, also 1/3 zu 2/3; zum Beispiel 1/3 Landschaft und 2/3 Himmel.

Eure Fotos müssen nicht immer gestellt sein. Seid flexibel und beobachtet die Menschen, die ihr fotografieren wollt. Denn oft sind die schönsten Bilder spontane Schnappschüsse. Dabei könnt ihr nah an das Motiv herangehen oder bestimmte Details heranzoomen. Tolle Effekte ergeben sich auch, wenn der Hintergrund leicht unscharf ist. Dazu stellt ihr an eurer Kamera – wenn möglich – die Blendenöffnung besonders groß ein. Beachtet dabei, dass ein kleiner Zahlenwert einer großen Blendenöffnung entspricht.

Urlaubsbild an einer felsigen Küste

Ricarda liebt die Fotografie und nimmt uns mit auf ihre Reisen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren, egal ob im Urlaub oder in der Heimat! Denn wer mit offenen Augen durch die Welt geht, kann überall schöne Motive entdecken!

Bilder: Bild 1, 3, 4, 5: © http://www.themintandonly.com/
Bild 2: © istock.com/Kasto80

Sonja

Sonja

Ich liebe es zu reisen, doch auch in meiner Heimatstadt München fühle ich mich pudelwohl. Shoppen ist (leider) meine große Leidenschaft und bei gutem Essen kann ich nicht widerstehen. Als Ausgleich mache ich viel und gerne Sport und schreibe für Stylonic über spannende Themen, die das Leben schöner machen.
Sonja

2 Kommentare zu "Tipps für Urlaubsfotos: So wird die schönste Zeit des Jahres unvergesslich"

  1. Ich liebe Bilder mit einer tollen Tiefenschärfe! Habe mir gerade dafür vor kurzem ein neues Objektiv zugelegt 🙂

    Und bei den drei Punkten kann ich zu 100% zustimmen 😉

    Alles Liebe,
    Celine

    http://ceyourgoals.com

  2. Wow, schöner kleiner Foto-Guide, da bekomme ich gleich wieder Lust meine Kamera zu schnappen und zu verreisen! Schade, dass die nächsten Ferien noch auf sich warten lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*