Werdet kreativ! Schmucktrends einfach nachbasteln

Choker, bunte Perlen oder doch lieber Statement-Ohrringe? Schmucktrends kommen und gehen. Das Gute daran: Armbänder, Ketten und Co. lassen sich je nach Lust, Laune und Trend ganz einfach selber basteln. Wir haben Tipps für eure Schmuckwerkstatt und stellen euch zwei Bloggerinnen vor, die mit Glasperlen und „Abfall-Produkten“ schmucke Accessoires zaubern.

Schmuck selber machen

Der Kunstlehrerinnen-Trend

Bunte Holzkugeln und eine Lederschnur, mehr braucht ihr nicht, um schmucktechnisch im Trend zu liegen. Das Ganze nennt sich Kunstlehrerinnen-Schick (denkt an eure Kunstlehrerinnen aus der Grundschule: viel Naturmaterialien und bunte Farben).

Holz-Ketten

Warum wir den Trend so gut finden? Zum einen erinnert er uns an unsere Kindheit – Bitte die Hand heben, wer noch selbst gebastelte Holzkugel-Ketten im alten Kinderzimmer liegen hat! Zum anderen peppen die Ketten schnell jedes langweilige Outfit auf. Und ganz wichtig: Sie lassen sich ganz einfach nachbasteln. Auf abeautifulmess.com präsentiert euch Elsie eine tolle DIY-Anleitung. Ihr Tipp: die Holzkugeln mit Acrylfarbe einfach selber färben und danach mit einem Filzstift verschönern. So könnt ihr auch Ketten in der Trend-Farbe 2015 Marsala basteln. Wenn ihr euch jetzt fragt: Was zum Teufel ist Marsala? InStyle hat die Antwort.

Müll? Nein, das ist Schmuck!

Des einen Müll ist des anderen Armband. So oder so ähnlich lautet die Devise von Karin. Die kreative Bloggerin stellt auf vonkarin.blog.de regelmäßig ihre neusten Deko- und Schmuckideen vor. Dabei zeigt sie, wie einfach es sein kann, aus altem Modeschmuck neue einzigartige Schmuckstücke zu basteln.

Denn wer kennt es nicht: Manchmal bricht einfach ein Anhänger ab oder die Perlenkette reißt. Ganz im Sinne des aktuellen Upcycling-Trends müsst ihr den kaputten Schmuck jedoch nicht entsorgen, sondern könnt ihn einfach kreativ umgestalten. Und auch Schmuckstücke aus vergangenen Jahrzehnten gehören nicht in den Müll, denn alte 90er Jahre-Broschen werden mit ein bisschen Farbe und Metall flugs wieder tragbar:

Über Karin
Mein Blog ist vor allem ein Fenster in meine „Do-It-Yourself-Welt“. Ich versuche mich an den verschiedensten Techniken und Materialien, egal ob traditionell oder eher ungewöhnlich. Am liebsten ist mir, wenn dabei auch „Abfall-Produkte“ einbezogen werden können und – mit Neuem kombiniert – einen neuen Verwendungszweck bekommen. Ob Verpackungsmüll, alte Jeans oder kaputter Modeschmuck – all das sind Rohstoffe mit immensem DIY- Potential. Je mehr ich mache, desto mehr Dinge fallen mir ein, die ich unbedingt noch ausprobieren muss.

Glasperlen: lasst es funkeln

Zack: gute Laune! Wie das geht? Einfach bunte Glasperlen tragen. Nicht nur die High-Fashion-Brigade präsentiert momentan stolz ihre funkelnden Colliers und Ohrringe, sondern auch Lusyl von lusyls-kreativseite.blogspot.de. Die Bloggerin häkelt schon seit acht Jahren Perlen und kreiert so abwechslungsreiche, einzigartige und vor allem farbenfrohe Schmuckstücke, aber seht selbst:

Eine Anleitung zum Perlen-Häkeln findet ihr hier.

Über Lusyl
Schon seit meiner Kindheit habe ich mich für Schmuck interessiert. 2008 habe ich dann das Perlenhäkeln für mich entdeckt, eine Freundin hatte mir eine entsprechende Kette gezeigt. Material- und Farbenkombinationen liegen mir besonders am Herzen und so bin ich auch immer auf der Suche nach dem perfekten Ergänzungsmaterial zu meinen gehäkelten Teilen. Vor 5 Jahren habe ich mich dann entschlossen, einen Blog einzurichten, auf dem ich nicht nur meinen Glasperlenschmuck, sondern auch Gestricktes, Getöpfertes und Sonstiges zeigen kann. Inzwischen betreibe ich auch einen DaWanda-Shop, um meine Schmuckkreationen zum Kauf anzubieten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Bild 1: ©iStock.com/ Neniia Lanti, Bild 2: ©iStock.com/ Svetaphoto, Slideshow 1: vonkarin.blog.de, Slideshow 2: lusyls-kreativseite.blogspot.de

 

Maike

Maike

Geboren und aufgewachsen bei den Wikingern an der norddeutschen Ostseeküste, verbringe ich mein Leben nun im schönen Bayern. Bei Stylonic befülle ich besonders gerne die Kategorien Trends, Stil, Essen und Tonic mit Inhalt, aber an sich schreibe ich über alles, was sich nicht wehren kann.

Mein Motto: Home is where your Wifi connects automatically.
Mein Anti-Motto: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.
Maike

Kommentar hinterlassen on "Werdet kreativ! Schmucktrends einfach nachbasteln"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*