Den Winter überstehen und fit in den Sommer starten

Bald beginnt wieder die gemütliche Winterzeit in der wir haufenweise Plätzchen, Lebkuchen und Schokolade essen. Der Nachteil daran: Wir essen uns damit auch bedenklich viel Winterspeck an. Wie schafft man es also, am besten mit einer Top-Figur in die Badesaison zu starten ohne auf die süßen Leckereien verzichten zu müssen? Wir hätten da ein paar Ideen und Tipps.

Die Weihnachtsplätzchen machen sich im Winter oft auf der Waage bemerkbar.

Die Weihnachtsplätzchen machen sich im Winter oft auf der Waage bemerkbar.

1. Aktiv bleiben

Während man sich im Sommer gerne draußen herumtreibt, wird im Winter lieber auf der Couch gesessen und Fernsehen geguckt. Dabei solltet ihr darauf achten statt zu sitzen, viel zu gehen, denn klar, je mehr ihr euch den Tag über bewegt, desto mehr Energie verbraucht ihr. Da geht schon viel allein auf dem Weg zur Arbeit oder zu Uni: Statt in der Bahn oder im Bus zu sitzen, steht lieber. Außerdem könnt ihr die Treppen statt den Aufzug oder den Rolltreppen benutzen.

2. Ingwer Wasser

Stellt anstatt der Kaffeemaschine morgens, den Wasserkocher an und legt danach frische Ingwerscheiben oder einen Ingwerteebeutel hinein. Denn das Gewürz ist dafür bekannt den Stoffwechsel sowie die Fettverdauung im Darm anzukurbeln. Es empfiehlt sich davon zwei Liter am Tag zu trinken. Denn durch vermehrtes Trinken kann auch das Hungergefühl abklingen.

3. Mandarinen gegen die Kilos

Zur Winterzeit werden sie beinahe überall gegessen: Mandarinen. Dabei kurbelt das enthaltende Flavonoid Nobiletin die Fettverbrennung an und hemmt die Ansammlung von Fett. Bei der nächsten Hungerattacke also lieber zur Mandarine greifen, anstatt sich mit Plätzchen satt zu essen. Und noch eine gute Nachricht für die Faulen unter uns: Der schlankmachende Stoff befindet sich vor allem in der weißen Haut unter der Schale. Das mühsame Abzupfen könnt ihr euch also sparen.

Langlauf-Skating ist ein echter Kalorien-Killer.

Langlauf-Skating ist ein echter Kalorien-Killer.

4. Sport machen

Sicher könnt ihr es nicht mehr hören, aber die beste Möglichkeit um den Winterspeck gar nicht erst zu bekommen ist: Sport machen! Leider ist das zur kalten Jahreszeit gar nicht so einfach. Joggen ist bei extremer Kälte nicht wirklich gesund und außerdem machen Schneehäufchen das Laufen nicht leichter. Besser ist es, zum nächsten Verein zu gehen und in der Halle Sport zu treiben. Dabei haben sich so einige Sportarten neben Aerobic und Yoga zu Winter-Sport-Trends herauskristallisiert.

Ein Beispiel: Aqua Zumba. Während es draußen nass und kalt ist, können im warmen Pool haufenweise Kalorien verbrannt werden. Vielleicht scheint das herumtanzen im Wasser zunächst ein bisschen merkwürdig, aber mit der Combo aus Wasser und Zumba werden in einer Stunde zwischen 400 und 700 Kalorien verbrannt.

Und auch für draußen gibt es mehr als genug Sportmöglichkeiten, die im Sommer nicht möglich wären:

  • Eisstockschießen (ist nicht nur was für Senioren!), Kalorienverbrauch pro Stunde: 270
  • Snowbiken, Kalorienverbrauch pro Stunde: 300
  • Eislaufen, Kalorienverbrauch pro Stunde: 400
  • Schneeschuhwandern, Kalorienverbrauch pro Stunde: 450
  • Klassischer Langlauf, Kalorienverbrauch pro Stunde: 720
  • Der absolute Kalorien-Killer ist Langlauf-Skating, Kalorienverbrauch pro Stunde: 800-1000

5. Fasten

Wenn nichts geholfen hat, kann im Frühjahr noch immer gefastet werden. Natürlich wird nicht von jedem erwartet, dass er nur noch Wasser trinkt, ihr könnt euch auch einfach nur das Ziel setzen keine Süßigkeiten mehr zu essen. Wenn ihr es jedoch richtig durchziehen wollt, findet ihr auf spaness.de ein paar hilfreiche Tipps zum Thema fasten.

 

Natascha

Mit 19 Jahren bin ich hier im Stylonic-Team wahrscheinlich die Jüngste. Meine ersten acht Lebensjahre verbrachte ich in Kalifonien USA, wo ich zweisprachig aufgewachsen bin. Schon früh habe ich meine Leidenschaft zum Schreiben entdeckt und konnte sie durch journalistische Nebentätigkeiten in vollsten Zügen ausleben. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden, gehe auf Open Stages und musiziere gern.
Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Kommentar hinterlassen on "Den Winter überstehen und fit in den Sommer starten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*