Ab in die Sonne! Oder lieber nicht?

Je wärmer es wird, desto größer wird auch die Versuchung sich stundenlang im Freien aufzuhalten. Ob im Schwimmbad, im Biergarten oder im hauseigenen Grün – wir lieben es in der Sonne zu sitzen und möchten möglichst schnell braun werden. Aber was, wenn die Sonnencreme nicht griffbereit liegt und sich die Haut schon langsam rötet? Das bisschen macht doch nichts, oder doch? Wir haben Tipps und Tricks für eure Haut: Was ihr tun könnt, um nicht knallrot zu werden und was hilft, wenn ihr euch schon längst verbrannt habt.

Sonnencreme benutzen

Gut eingecremt steht dem Sonnenbad nichts mehr im Weg!

Nur mit Sonnencreme in der Tasche

Ganz wichtig ist es, dass wir uns eincremen, da durch den regelmäßigen Einsatz von Sonnencreme das Hautkrebsrisiko gesenkt werden kann. Daher, wir können es nicht oft genug betonen: Unbedingt immer eincremen – auch schon beim ersten Sonnenbaden, meint die Make-Up Artistin Felicitas Brunner, die auf ihrem Blog jede Menge Tipps und Tricks für eure Haut parat hat. Damit ihr euch auch weiterhin von eurer Schokoladenseite und ohne Sonnenbrand zeigen könnt, empfiehlt sie für die kommenden, sonnigen Stunden, eine Tube Sonnencreme mit in die Arbeit zu nehmen oder im besten Fall gleich in der Handtasche zu deponieren: „So könnt ihr euch eine halbe Stunde vor der Mittagspause noch schnell einschmieren.“

Joghurt gegen leichten Sonnenbrand

Auch Hausmittelchen können unter Umständen hilfreich sein.

Schmieren! Cremen! Kühlen!

Wenn ihr euch bereits verbrannt habt, können Aprés- und After-Sun-Lotionen helfen. Am besten bewahrt ihr diese im Kühlschrank auf. Beim Auftragen kühlen sie so nochmal zusätzlich.

Für alle, die lieber auf Hausmittel zurückgreifen möchten, können folgende Tipps vielleicht helfen:

  • kalte Wickel aus Sahne, Buttermilch, Quark oder Vollmilch
  • Umschläge aus kaltem Tee oder Essig
  • viel Trinken
  • kalte, wassergetränkte Tücher
  • Zitronenscheiben auflegen
Kühle Bäder können ebenfalls die Schmerzen lindern. Bei Wickeln mit Milchprodukten hilft es, auf einen hohen Fettanteil im Produkt zu achten, da die gerötete Haut die Lipide und Feuchtigkeit dringend braucht.

Und: Unbedingt schon bei leichtem Sonnenbrand die Sonne meiden und im Schatten bleiben! In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß in der Sonne!

bildagentur.panthermedia.net/werner.heiber
bildagentur.panthermedia.net/looby

Josefine

Josefine

Nichts geht über meine Liebe zu Schokolade. Außer vielleicht die Begeisterung für Themen rund ums deftige Essen, die Liebe, neueste Trends und Sport. Kein Wunder also, dass es für mich bei Stylonic immer was zu tun gibt!
Josefine

Kommentar hinterlassen on "Ab in die Sonne! Oder lieber nicht?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*