DIY-Ideen: Alles Papier oder was?

Papier lässt sich im Volksglauben maximal siebenmal in der Mitte falten, dann versiegt unsere Kraft. Und Basteln mit Papier verbinden wir mit Kindergarten, Himmel und Hölle und Origami. Doch je nach Dicke kann Papier viel mehr: Taschen, Schmuck und Kunstwerke. Wir haben kreative DIY-Ideen für euch, mit denen ihr alles aus eurer Altpapiertonne herausholen könnt.
Kreativ DIY mit Papier

Auf die Technik kommt es an

Das mit dem Falten von Papier ist so eine Sache. Die WDR-Sendung Kopfball hat es einfach ausprobieren müssen und kam zu dem Ergebnis, dass sich ein durchschnittliches Papier tatsächlich nicht öfter als siebenmal von der Mitte aus gesehen falten lässt. Doch Wiki-Schlaumeier-Pedia weiß es besser: freilich kommt es auf Dicke und Länge des Papieres an. Und ob man Chuck Norris ist oder nicht. Kreativ können wir aber alle mit Papier sein: Schon als Kinder bauten wir Flieger daraus oder Fingerspiele wie Himmel und Hölle.

Taschen und Beutel aus Papier

Unsere erste Idee haben wir aus dem kleine Kleinigkeiten Blog von Blanca: eine Tabak-Tasche für alle, die ihre Zigaretten selber drehen. Natürlich kann die Tasche aber auch für Kosmetika oder Tampons genutzt werden – Kleinigkeiten eben. Dazu braucht ihr lediglich eine alte Comic-Zeitschrift, die mit Buchfolie beklebt wird. Kauft dafür selbstklebende Folie und nicht die, mit der wir früher mühsam unsere Bücher eingewickelt haben! Dann noch vernähen und einen Klettverschluss einarbeiten: et voilà! Aber auch ganze Taschen lassen sich aus Papier herstellen. Im Blog Kreativbühne haben wir ein tolles Exemplar entdeckt. Aber Achtung, das ist mit sehr viel Bastelaufwand verbunden – eher etwas für graue Herbsttage. Am Ende dennoch sehr schick!

Schmuck aus Papier

Die gleiche Bloggerin beweist uns aber auch, dass sogar Papierschmuck in Eigenarbeit herzustellen ist. Ihr Ring besteht aus zahlreichen bunten Papierresten. Zunächst wird eine Form aus dem Papier gestanzt – das geht ganz einfach mit einem Motivlocher! Dann muss das Papier miteinander verklebt werden und nach mehreren Stunden im Schraubstock wird es dann abgeschliffen. So entsteht quasi euer „Stein“, der dann auf einem einfachen Ring aus dem Bastelbedarf geklebt wird. Das Endergebnis könnt ihr hier bewundern.

Apropos Papiermüll: Es werde Licht!

Unsere letzte gefundene Idee ist wahrlich direkt aus dem Papierkorb: eine Müslischachtel als Lampe! Dafür braucht ihr noch nicht einmal schweres Gerät oder ausgefallenes Werkzeug. Müslischachtel, Stecknadeln, LED-Lichterkette und ein Motiv, das ihr ausdruckt. Im DIYcreation-Blog haben wir diese simple und gleichzeitig praktische Idee entdeckt. Mit der Nadeltechnik könnt ihr aber auch gut Windlichter basteln. Einfach das Motiv auf Laternen-Papier aufbringen und um ein kleines Windlicht stülpen! Und was ward Licht.

Bild: © panthermedia.net / Leung Cho Pan

Lieschen

Ich bin die Bereicherung aus dem hohen Norden für die Redaktion in München. Trends werden von mir auf Hamburger Straßen aufgelesen. Meine Lieblingsthemen drehen sich um sportliche Neuheiten, Essen und Kosmetik.
Lieschen

Kommentar hinterlassen on "DIY-Ideen: Alles Papier oder was?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*