Wandtattoos: Wandsticker selber designen

Ihr habt genug von kahlen weißen Wänden, aber auch keine Lust, den Malerpinsel oder Tapeziertisch heraus zu holen? Dann sind Wandtattoos die Rettung. Vor ein paar Jahren wurden die Sticker für die Wand populär und es gibt heutzutage kaum ein Motiv, was sich nicht auf die Raufasertapete kleben lässt. Wir haben uns im Internet umgesehen und ein paar der schönsten DIY-Vorlagen und Motive herausgesucht.

Keine kahlen Wände mehr, dank Wandtattoo.

Keine kahlen Wände mehr, dank Wandtattoo.

Wandsticker DIY: aber wie?

Wandsticker, die es online oder im Laden zu kaufen gibt, bestehen klassischerweise aus Klebefolie. Bei einigen Online-Shops könnt ihr auch eure eigenen Wandtattoos entwerfen oder ihr kauft einfach farbige Selbstklebefolie und schneidet daraus eure Motive aus. Preisgünstig ist es, wenn ihr Kartonage oder dickeres Papier hernehmt und die Wandtattoos daraus bastelt und anmalt. Mit leicht ablösbaren Posterstrips lassen sich diese Wandverschönerungen auch ganz einfach befestigen. Wenn ihr euch sicher seid, dass euer Wandtattoo perfekt aussehen wird, dann könnt ihr es auch mit Farbe und Pinsel auf die Wand malen. Die besten Ergebnisse erzielt ihr dabei, wenn ihr einen Beamer nutzt, der das Motiv an die Wand projiziert.

 

Baum und Blumen: Die Klassiker

Der Baum ist eines der beliebtesten Motive für Wandtattoos und das nicht ohne Grund, denn das Holzgewächs ist ein Symbol für das Wachstum des Menschen und die Frische der Natur. Besonders alle unter uns, die nicht wirklich über einen grünen Daumen verfügen, können mit einem floralen Wanddesign ein bisschen Natur in die eigenen vier Wände bringen. Kein Wunder also, dass es bei den floralen Wandtattoos die mit Abstand größte Auswahl unter den Wandstickern gibt. Aber auch einfache Baum- oder Blumenmotive lassen sich mit etwas Bastelgeschick in einen Wandsticker verwandeln. Bei www.craftymoods.com haben wir zum Beispiel eine Bastelanleitung plus Vorlage für einen Baum gefunden. Ihr müsst nur die Vorlage runterladen und ausdrucken. Klassischerweise wird sie dazu genutzt, um den Baum auf die Tapete zu malen, aber ihr könnt auch einfach die ausgedruckte Vorlage anmalen oder sie auf buntes Tonpapier oder Folie übertragen, die Blätter ausschneiden und dann das Ganze an der Wand befestigen. Wenn ihr künstlerisch begabt seid, könnt ihr natürlich auch draufloszeichnen und eure eigenen Bäume designen. Ein paar Inspirationen findet ihr hier. Ganz simpel in der Gestaltung ist auch eine Baum-Fotowand. Dazu müsst ihr nur Fotos oder gerahmte Bilder aufhängen und diese so platzieren, dass sie durch Äste verbunden werden. Dann einfach Vorlagen für die Äste und einen Stamm zeichnen, aus Klebefolie ausschneiden und zwischen den Bildern an die Wand kleben.
Wenn hier eure Wände lieber mit ein paar Blumen verschönern wollt, findet ihr hier Schablonen, die ihr kostenlos herunterladen könnt.

 

Blumen und Vögel: Klassiker unter den Wandtattoos.

Blumen und Vögel: Klassiker unter den Wandtattoos.

Tierische Wandverschönerungen

Tiere sind ebenfalls ein beliebtes Motiv für Wände. Für das Wandtattoo-DIY eignen sich vor allem tierische Vorlagen, die sehr einfach nachzuzeichnen sind wie Vögel oder Katzen. Wandschablonen für drei Vögel und Blätter haben wir zum Beispiel hier gefunden. Ansonsten könnt ihr auch einfach Bei Google nach Tierbildern suchen, diese ausdrucken und auf die Folien übertragen. Wie das ganze genau geht, wird in diesem Video sehr gut erklärt:

Sprüche und Buchstaben: Tafelfolie mit Notizen

Ihr möchtet gerne einen Spruch an der Wand haben, aber euch nicht festlegen? Dann könnt ihr auch eine sogenannte Tafelfolie kaufen. Bei wandtattoos.de haben wir die spezielle Folie gefunden, die ihr je nach Lust und Laune mit Kreide beschriften könnt. Oder ihr zeichnet einfach selber Buchstaben auf Folie und klebt diese dann an die Wand. Beliebte Wörter wie zum Beispiel „Love“ könnt ihr auch mit verschieden großen Buchstaben gestalten und versetzt an der Wand befestigen.

 

Bild 1: AlexRoz/shutterstock.com, Bild 2: LittleLion Studio/shutterstock.com

Maike

Maike

Geboren und aufgewachsen bei den Wikingern an der norddeutschen Ostseeküste, verbringe ich mein Leben nun im schönen Bayern. Bei Stylonic befülle ich besonders gerne die Kategorien Trends, Stil, Essen und Tonic mit Inhalt, aber an sich schreibe ich über alles, was sich nicht wehren kann.

Mein Motto: Home is where your Wifi connects automatically.
Mein Anti-Motto: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.
Maike

Kommentar hinterlassen on "Wandtattoos: Wandsticker selber designen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*