Ran an den Speck: Drei außergewöhnliche Sportgeräte

Jetzt wo es draußen wieder kälter und grauer wird, verlagert sich auch der Sport eher in die Halle. Neben Joggen und Fitness dient oft zusätzliche Ausrüstung der gesteigerten Effektivität. Doch: es müssen nicht immer nur Hanteln sein! Wirksam Sport treiben, geht auch mit anderen Geräten. Im Sommer, wie im Winter, draußen oder drinnen. Wir haben uns für euch umgesehen und drei außergewöhnliche, vielversprechende Sportgeräte zusammengepackt, die mit anderen Sportarten kombiniert werden können und zudem echt Spaß machen.

PantherMedia 6397601

Mit zusätzlichen Sportgeräten lassen sich bestimmte Übungen wirksamer und vor allem richtig ausführen.

Rope Training: Wellenschlagen

Man nehme ein altes Seil vom Tauziehen oder ein Kletterseil und eine grüne Wiese mit viel Platz. Die Taue sind Ausgangspunkt für das Ausdauertraining. Dazu werden zwei Seile mit einem Ende jeweils fixiert (z.B. an einem Baum) und die anderen Enden in die Hände genommen. Dann geht ihr mit geradem Rücken leicht in die Knie und setzt die Seile mit leicht abgewinkelten Armen in Bewegung. Dadurch werden die Oberkörpermuskeln extrem beansprucht und das Eigengewicht der Taue dazu bringt euch ganz schön ins Schwitzen. So soll’s aussehen. Das Video gibt euch noch mehr Anregungen für Übungen, die ihr mit den Ropes machen könnt:

Bauchroller: Power Wheels

Dieses simple Trainingsgerät, ein Bauchroller, haben wir auf suprfit.de, dem ersten Shop für Crossfitter in Deutschland gefunden. Damit werden Bauch-, Schulter- und Armmuskulatur ganz einfach, aber effektiv trainiert. Dazu nehmt ihr die Griffe in die Hände, kniet euch auf den Boden und bewegt euch vorwärts und rückwärts. Die seitlichen Bauchmuskeln können beansprucht werden, indem ihr leichte Kurven mit dem Rad fahrt. Um die Trainingsintensität zu steigern, könnt ihr die Belastung mit der zusätzlich eingebauten Bremse regulieren. Weitere Tipps und Informationen findet ihr auf dem Blog von Suprfit.

powerwheel

Mit dem Power Wheel wird der gesamte Körper gekräftigt.

Wackelschuh: Dynair-Walker

Mit diesen lustigen Luftschuhen trainiert ihr mehr Koordination und Stabilität. Denn die instabilen Walker können an jeden Trainingsschuh angebracht werden und kräftigen die kleinen Muskeln bzw. die Außenmuskulatur des Fußes. So werden nicht nur die Gelenke, sondern der gesamte Körper stabilisiert. Außerdem könnt ihr die Schuhe überall tragen, also zuhause oder beim Hallensport.

Probiert es einfach mal aus und seht euch nach zusätzlichen Sportgeräten um, die die Effektivität eurer Übungen, aber auch die Freude an der Bewegung steigern. Außerdem zaubert euch Sport im Herbst Sonne ins Gemüt!

Bild1: © bildagentur.panthermedia.net/Kzenon

Bild2: suprfit.de

Susel

Susel

Wenn ich als waschechtes "bayrisches Madl" nicht in den Bergen unterwegs bin, stehe ich in der Küche und probiere bei lauter Musik neue Kuchenrezepte aus. Deshalb hacke ich am Liebsten für Themen aus dem Bereich Sport, Essen und Lifestyle in die Tasten. Neben (viel zu zu viel) KinderSchokolade ist München meine große Liebe. Ich mag außerdem: Selbstironie, Gelassenheit und To-Do-Listen.
Susel
Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Kommentar hinterlassen on "Ran an den Speck: Drei außergewöhnliche Sportgeräte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*